Inhalt

Integration

Die außerschulische Kinder- und Jugendarbeit engagiert sich auch bei der Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund – Jugendarbeit leistet hierzu in vielfältiger Weise wertvolle Beiträge und fördert so den Zusammenhalt der Gesellschaft in Österreich.

Dieses Engagement ist zum einen in den Leitbildern und Zielsetzungen der meisten Jugendorganisationen direkt verankert oder daraus ableitbar. Zum anderen definiert das Bundesjugendförderungsgesetz „Grundsätze der Jugendarbeit“ als Voraussetzung für den Anspruch auf Fördermittel. Der § 3 Ziff. 6. benennt dazu ausdrücklich: „Förderung der Bereitschaft junger Menschen zu Toleranz, Verständigung und friedlichem Zusammenleben sowie Förderung des gegenseitigen Verständnisses im innerstaatlichen wie auch im internationalen Bereich“. 

Förderschwerpunkt

Darüber hinaus werden seitens des Bundeskanzleramt – Sektion Familie und Jugend unter dem Schwerpunkt „Vielfalt – Integration – Inklusion“ Aktivitäten für junge Migrant/innen prioritär gefördert.

Offene Jugendarbeit

Auch die offene Jugendarbeit,  die grundsätzlich allen Jugendlichen unabhängig von deren Herkunft offen steht, bekennt sich zur Integration von Jugendlichen mit Migrations-hintergrund. Durch ihre Angebote sollen alle Jugendlichen sowohl die Möglichkeit für eine eigenständige Entwicklung in dieser Gesellschaft als auch für das Kennenlernen der jeweils anderen Gesellschaftsformen vorfinden. Von besonderer Bedeutung sind hier die Beziehungsarbeit mit Jugendlichen, die Vernetzung mit Einrichtungen im Umfeld und Aktivitäten im Sinne der inklusiven pädagogischen Arbeit.

Jugendinformation

Das Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos (BÖJI), und das Österreichische Jugendportal vermitteln niederschwellige Informationen und Antworten auf die vielfältigen Fragen junger Menschen. Dabei sind auch die Themen Integration, Gleichstellung sowie Rassismus relevant. Zudem wird versucht, das Informationsangebot auch speziell Jugendlichen mit Migrations- oder Fluchterfahrung zugänglich zu machen.

Erasmus+: Jugend in Aktion

Im Rahmen des Programmes "Erasmus+: Jugend in Aktion“ werden grenzüberschreitender Jugendaustausch ebenso ermöglicht, wie internationale Begegnungen und Weiterbildungen für in der Kinder- und Jugendarbeit tätigen Personen.  

Regionale Vernetzungstreffen

Die regionalen Vernetzungstreffen „Beiträge der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit zur Integration in Österreich“ wurden im Jahr 2017 gemeinsam mit Bundesländern durchgeführt. Sie hatten die Vernetzung und Stärkung der Akteurinnen und Akteure der Jugendarbeit im Rahmen ihrer Tätigkeiten im Feld der Integration zum Ziel. Aktuelle Informationen, Erfahrungen und Good-Practice-Modelle wurden während der Vernetzungstreffen ausgetauscht und daraus resultierende Bedürfnisse, aber auch Anregungen aus der Praxis heraus, aufgezeigt und diskutiert. An diesem Projekt haben die Landesjugendreferate Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Tirol teilgenommen. Zu jedem regionalen Vernetzungstreffen wurde eine Dokumentation erstellt (Nachzulesen auf der Website der jeweiligen Landesjugendreferate).

Kontakt

Abteilung Jugendpolitik

E-Mail: jugendpolitik@bka.gv.at