Inhalt

Österreichische Jugendstrategie

Die Österreichische Jugendstrategie ist ein laufender Prozess zur Stärkung und Weiterentwicklung der Jugendpolitik

Ihr Ziel ist es, Maßnahmen für junge Menschen zu bündeln, zu systematisieren und ihre Wirksamkeit zu optimieren. Die Jugendstrategie soll zudem neue Handlungs- und Kooperationsfelder aufspüren, weiteren Handlungsbedarf benennen und diesen mit konkreten Maßnahmen unterlegen. Als Rahmen dienen vier große Handlungsfelder.

Ein wesentliches Kennzeichen der Österreichischen Jugendstrategie ist die aktive Einbeziehung von Jugendlichen und Fachleuten auf allen Ebenen.

Durch ein permanentes Screening und die Nähe zur Zielgruppe - somit im ständigen Austausch mit Jugendvertretungen und den Jugendlichen selbst - kann die Jugendstrategie auf sich wandelnde Herausforderungen eingehen und richtungsweisend agieren.

Neuausrichtung der Jugendstrategie ab 2019

Als laufender Prozess unterliegt die Österreichische Jugendstrategie einer ständigen Weiterentwicklung. Um Jugendpolitik sektorenübergreifend stärker zu etablieren und die Lebensrealitäten von jungen Menschen besser berücksichtigen zu können, wird die Österreichische Jugendstrategie in dieser Legislaturperiode in ihrer inhaltlichen Ausrichtung erweitert.

Die Jugendstrategie wurde dazu im Regierungsprogramm 2017-2022 (PDF, 1.661 KB, Seite 103) verankert:

Laufende Weiterentwicklung der Österreichischen Jugendstrategie und Ausbau des Kompetenzzentrums Jugend, um ministerienübergreifende Maßnahmen im Jugendbereich zu koordinieren und inhaltlich sowie methodisch zu unterstützen.

Aufbauend auf den Handlungsfeldern der Jugendstrategie werden ab 2019 Jugendziele erarbeitet und Maßnahmen auf diese Ziele ausgerichtet bzw. neu entwickelt.

Kontakt

Kompetenzzentrum Jugend

E-Mail: jugendstrategie@bka.gv.at