Inhalt

Wissen um junge Menschen in Österreich: Ergebnisse aus dem 7. Jugendbericht (11. Mai 2017)

Was wissen wir über junge Menschen in Österreich?

Beim Dialog Jugendforschung gab die Autorenschaft des 7. Berichts zur Lage der Jugend in Österreich einen Einblick in die wichtigsten, überraschendsten und implikationsreichsten Ergebnisse des 7. Jugendberichts - Teil A: Wissen um junge Menschen. Herangezogen wurden dafür sowohl existierende Studien, als auch eigenen Auswertungen zum Beispiel aus der Österreichischen Gesundheitsbefragung (ATHIS).

Im Rahmen des Dialogs Jugendforschung wurden beispielsweise folgende Fragen behandelt:

  • Wer ist die Österreichische Jugend?
  • Welche Bildungswege gehen österreichische Jugendliche?
  • Wie geht es Jugendlichen mit Migrationshintergrund?
  • Von welchen gesundheitlichen Problemen und Krankheiten sind junge Menschen besonders betroffen?
  • Wann beginnen sie zu rauchen und wie ist es um ihr Gesundheitsverhalten (Alkohol, Sport, Ernährung) bestellt?
  • Wie geht es jungen Menschen in ihrer Wohnumgebung, mit ihren Beziehungen, mit ihrer Sexualität, mit sich selbst?

Der Bericht zur Lage der Jugend in Österreich

Der Jugendbericht wird auf Ersuchen des Nationalrates erstellt, von der Jugendministerin beauftragt und einmal in der Legislaturperiode dem Nationalrat vorgelegt. 

Mit der Erstellung der Teile A und B des 7. Berichts zur Lage der Jugend in Österreich wurde die Donau Universität Krems, Department für Migration und Globalisierung in Zusammenarbeit mit Statistik Austria betraut.

Zu den Referierenden

Dr. Kathrin Gärtner ist Psychologin und arbeitet als Referentin in der Stabsstelle Analyse bei Statistik Austria. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Bildung, Lebensqualität und Well-being. Für den Jugendbericht hat sie die Projektleitung bei Statistik Austria übernommen und war für die Berechnung des Better-Life-Index Jugend sowie für Auswertungen aus der Gesundheitsbefragung zuständig.

MMag. Manfred Zentner arbeitet als Jugendforscher an der Donau Universität Krems im Department Migration und Globalisierung. Im Rahmen des Jugendberichts war er für die Koordinierung, sowie bei der Erstellung des Better-Life-Index Jugend für die qualitative Einbindung von Jugendlichen zuständig.

Kontakt

Abteilung Jugendpolitik

E-Mail: jugendpolitik@bka.gv.at