Inhalt

Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen

Für den vollen Bezug des Kinderbetreuungsgeldes sind 5 Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen der werdenden Mutter und die ersten 5 Untersuchungen des Kindes verpflichtend durchzuführen und durch die ärztlichen Bestätigungen im Mutter-Kind-Pass nachzuweisen.

Sowohl bei Bezug des einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgelds als auch bei Bezug des Pauschalsystems (Kinderbetreuungsgeld-Konto) sind immer 5 Untersuchungen der werdenden Mutter und 5 Untersuchungen des Kindes Voraussetzung für den Bezug von Kinderbetreuungsgeld in voller Höhe.

Jede durchgeführte Mutter-Kind-Pass-Untersuchung wird vom Arzt beziehungsweise von der Ärztin in den Mutter-Kind-Pass eingetragen. Im hinteren Teil des Passes befinden sich 3 Blätter, die als Nachweis für die Krankenkasse dienen.

Der Nachweis der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen hat in 2 Schritten zu erfolgen:

Der Nachweis der 5 Schwangerschaftsuntersuchungen und der ersten Kindes-Untersuchungen hat gleich bei der Antragstellung zu erfolgen (in Kopie), die restlichen Untersuchungen sind bis zum 15. Lebensmonat des Kindes nachzuweisen.

Wird nur eine Untersuchung nicht rechtzeitig nachgewiesen, erfolgt grundsätzlich eine Reduktion des Kinderbetreuungsgelds um 1 300 Euro pro Elternteil (dh beim anderen Elternteil dann, sofern dieser Kinderbetreuungsgeld bezieht).

Bei Mehrlingskindern sind Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen für jedes Kind extra nachzuweisen.

Wichtig:

Der Mutter-Kind-Pass ist hinsichtlich der Aufteilung der Nachweis-Blätter noch nicht an die neue Rechtslage angepasst; die ersten 4 Kindesuntersuchungen befinden sich auf einem Blatt, obwohl die erste Kindesuntersuchung bereits bei Antragstellung vorzulegen ist. Die erste Kindesuntersuchung ist daher jedenfalls in Kopie vorzulegen, da das zweite heraustrennbare Blatt für die Bestätigung der weiteren Kindesuntersuchungen benötigt wird.

Auch die übrigen Nachweise können in Kopie vorgelegt werden.

Die Krankenkasse behält sich vor, die Blätter im Original abzuverlangen. Bitte bewahren Sie diese daher ordnungsgemäß auf.

Untersuchungen im Ausland können durch Vorlage geeigneter ärztlicher Nachweise anerkannt werden, wenn sie den österreichischen Untersuchungen nach Art, Anzahl und Zeitpunkt der Durchführung exakt entsprechen.

Kontakt

Infoline Kinderbetreuungsgeld

Tel: 0800 240 014