Inhalt

Antrag auf Familienbeihilfe/FinanzOnline

Bei Geburt eines Kindes ist kein Antrag erforderlich.

In allen anderen Fällen ist - nach wie vor - ein Antrag auf die Gewährung der Familienbeihilfe notwendig:

Sie können Ihren Familienbeihilfenantrag Ihrem Wohnsitzfinanzamt elektronisch über FinanzOnline übermitteln. Damit brauchen Sie keine Amtswege auf sich zu nehmen und können bequem von zu Hause per Mausklick Ihre Beihilfenangelegenheiten erledigen.

Die entsprechenden Formulare zur Antragstellung können Sie über Internet beziehen (BMF-Formulare). Sie finden hier insbesondere die Vordrucke Beih 1 zur Beantragung der Familienbeihilfe und Beih 3 zur Beantragung des Erhöhungszuschlages für erheblich behinderte Kinder, sowie Beih 20 (Antrag auf Direktauszahlung für volljährige Kinder).

 

Wichtig:

Bitte wenden Sie sich zur Klärung Ihres Einzelfalles, zur Meldung einer Änderung Ihrer Daten (Kontonummer, Adresse etc.) oder wegen Bestätigungen über den Bezug der Familienbeihilfe direkt an Ihr Wohnsitzfinanzamt, das Angelegenheiten der Familienbeihilfe vollzieht.

Die Fachabteilung des BKA ist für allgemeine Rechtsfragen erreichbar.

Es wird um Verständnis ersucht, dass im Hinblick auf die große Anzahl der Anspruchsberechtigten (1,1 Millionen und 1,8 Millionen Kinder) nicht zu jedem Einzelfall eine Auskunftserteilung erfolgen kann.