Inhalt

Europarat Familienpolitik

Der Europarat ist kein Instrument der EU. Er hat eine andere Arbeitsweise und Aufgabenstellung als die EU und achtet hauptsächlich auf Themen wie Menschenrechte, Demokratisierungsprozesse, Fremdenfeindlichkeit,…

Er bietet einfach ein Rahmenwerk für die Mitgliedstaaten. Derzeit hat der Europarat 47 Mitglieder, zu denen auch die EU 28 zählen. Sein Sitz ist in Straßburg (Frankreich) im Palais de l’Europe. Harmonisierungsprozesse im Bereich der Familienpolitik gelingen nur ansatzweise, da die Staaten unterschiedliche Definitionen von „Familie“ verwenden. So ist der Europarat angehalten Rahmenvorgaben zu schaffen.

Beispielsweise wurde im Mai 2006 in Lissabon einhellig vom Europarat die politische Deklaration „Changes in Parenting: Children Today, Parents Tomorrow "angenommen.

Der Europarat hat folgende Anliegen:

  • Ist der Ansicht, dass familienfreundliche Maßnahmen für eine nachhaltige Familienpolitik eine Antwort auf den Rückgang der Bevölkerung ist
  • Schlägt vor, dass die Regierungen hinsichtlich der demographischen Entwicklung mit einer Anpassung ihrer Gesetze reagieren sollen
  • Ist der Ansicht, dass „Elternschaft“, auch wenn sie im Zusammenhang zu Familienintimität steht, als ein Bereich der öffentlichen Politik vorgesehen werden soll. Es sollen Maßnahmen und die notwendigen Bedingungen zur Unterstützung von Parenting geschaffen werden.
  • Erkennt, dass Arbeit und Familienpolitik eng miteinander verknüpft sind.

1998 wurde vom Ministerrat des Europarats in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten „The Social Coohesion Development Division“ (CDCS) errichtet. Diese wurde 2014 durch das CDDECS, das Europäische Komitee für Soziale Kohäsion, Menschenwürde und Gleichstellung (European Committee for Social Cohesion, Human Dignity and Equality) ersetzt.

Eines der Hauptziele ist die Unterstützung der Implementierung der sozialen Strategie, die Analysierung der Umsetzung und Konsequenzen des sozialen Zusammenhaltes, sowie das Suchen nach neuen Wegen, um gegen den sozialen Ausschluss in den Mitgliedstaaten anzukämpfen. Das Europäische Komitee für Soziale Kohäsion, Menschwürde und Gleichstellung ist eine internationale Einrichtung, die für die Implementierung und Entwicklung neuer Strategien für sozialen Zusammenhang verantwortlich ist. Es besteht aus einem hochrangigen Beamtenkomittee, das sich mit der Entwicklung einer integrierten und umfassenden Sozialpolitik für Europa in den Bereichen von sozialen Angelegenheiten befasst.

Kontakt

Abteilung Internationale Jugend und Familienpolitik

E-Mail: int.familien.jugend@bka.gv.at